"Grimms Märchen 2011"
HS II Tulln
Aufführung Mai 2011

 

Applaus für die Gruppe REGENBOGEN, HS II Tulln!

Einen Riesenerfolg feierte die Schulspielgruppe REGENBOGEN der HS II Tulln mit ihrer neuesten Produktion „Grimms Märchen 2011“.

Christine Eisner war es auch diesmal wieder gelungen, ihrer Truppe ein witziges und originelles Stück mit Tiefgang auf den Leib zu schneidern.

Drei Märchen der Gebrüder Grimm – „Hänsel und Gretel“, „Rotkäppchen“ und „Schneewittchen“ -  wurden auf phantastische Weise miteinander verknüpft, erweitert, aktualisiert und von den jugendlichen DarstellerInnen mit Freude und Begeisterung auf die Bühne gestellt.

Fetzige Tänze und schräge Spielszenen brachten das zahlreich erschienene Publikum in gehörige Stimmung: Waren es die temperamentvoll dargebrachten Tänze, die köstlichen Auftritte der sieben Zwerge oder der attraktiven „Supermodels“ Schneewittchen und ihrer Mutter, die vorerst bösen Gestalten Listikus und Haxulus, die natürlich zum Guten bekehrt wurden, die couragierte Gretel mit ihrem liebenswürdigen Hänsel oder die beiden Schülerinnen, die in einer Rahmenhandlung geschickt durch das Stück bis zum Happy End  führten.

Unter der Regie von Christine Eisner und Christine Krammer verkörperten alle ihre Rollen mit liebevoller Detailarbeit und erzielten damit ein vielfältiges, buntes Theatererlebnis.

Schultheater vom Feinsten zeigte dieser unterhaltsame, vergnügliche Abend, den man nicht so rasch vergessen wird!


 

     
     
     
     
     
     

 

"Der Zauberspiegel"
HS II Tulln
7. Mai 2008

Unter der Leitung von Christine Eisner zeigte die Schulspielgruppe der HS II Tulln am 7. Mai 2008 um 19.00 Uhr im Veranstaltungssaal der HS III (Sporthauptschule), Wienerstraße 24 - 26 das Stück "Der Zauberspiegel".
Das Publikum unterhielt sich großartig bei der äußerst lustigen und ereignisreichen Geschichte aus dem Reich der Götter.

 

"Der Zauberspiegel"

von Christine Eisner
 

Lux, der Gott des Lichts zeugt mit einer Irdischen Zwillinge, die er aus dem Götterreich bringen muss. Die Mutter der Kinder findet sich als Morgenröte im Paradies wieder. Einer der beiden Zwillinge ist Alexander; er lebt ohne Kenntnis seiner Herkunft beim Herrscherpaar von Rainbow. Als Dank für die Adoption besitzt Rainbow einen Zauberspiegel, der die guten Anlagen der Menschen verstärkt.

Doch was geschah mit dem zweiten Zwilling, der als Baby von einer Krähe entführt wurde?

In der Zauberwelt Darkness regiert das Böse. Rustan, der Herrscher der Finsternis möchte die Weltherrschaft erlangen und braucht dazu den Zauberspiegel. Er schickt seinen Sohn Orkan nach Rainbow, damit dieser ihn stehle. Orkan gehorcht seinem Vater blind und sein Vorhaben gelingt mit Hilfe der schwatzhaften Pumpinella.

Alexander erfährt von seiner wahren Herkunft, darf sich zu seiner Liebe zur Tochter des Herrscherpaares bekennen und eilt in die Finsternis, um den Zauberspiegel zurück zu gewinnen. Das Duell zwischen ihm und Orkan geht aber zu seinem Nachteil aus. Alles scheint verloren, denn die Morgenröte und der Gott des Lichts haben keine Macht in Darkness. Es erfüllt sich das Schicksal durch ein Muttermal, das aussieht wie die Sonne.

 

Ab September 2008 ist das Textbuch um 22 € + Versandspesen bei Christine Eisner, H. Öschlgasse 19/3/9; 3430 Tulln erhältlich. Mit dem Erwerb eines Textbuches ist auch das Aufführungsrecht gesichert. Das Textbuch kann ebenso beliebig kopiert werden.

Das Stück ist für 18 bis 24 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren konzipiert.