zurück zur Schulspielkiste
zurück zum Welttheatertag
Stabpuppen (über Kopf gespielt)
Fächer:
Bildnerische Erziehung, Werken, DSP;

6./7./8. Schulstufe

Material:
Styroporkugel (10 - 12 cm), Holzstab (ca 1cm
dick, ca. 60cm lang), Styrodurreste (auch gratis in
Baumärkten erhältlich), Styropor oder Alleskleber,
Wollreste, Stoffe oder genähte Kleidung,
Deckfarben oder Acrylfarben, ev. Plastikröhren für Arme,
div. Requisiten zum Typ der Puppe passend, alte
Handschuhe; Styroporschneider;
 

- Vom Holzstab ca 10 cm abschneiden und als
  Querstab am oberen Ende montieren.
- Styroporkugel befestigen

- aus Styrodur Profil ausschneiden und mit
  Styroporkleber auf der Kugel befestigen

- mit Papiermaché überziehen (Papierstreifen und
  Tapetenkleister)
- Konturen mit Papiermaché formen

- Querstab und Hals gestalten
- Übergänge zwischen Profil und Kugel ausgleichen

- Papiermaché gut trocknen lassen
- Weiß grundieren

- Plastikröhre mit Klebeband am Stabkreuz
  befestigen (Arme)
- Draht durchziehen, um die Arme in Form biegen
  zu können

- Grundierung der Hautfarbe auftragen
  (je nach Typ der Puppe wählen)

- mit dem Bleistift die Augenkonturen einzeichnen

- Gesicht bemalen und gestalten, der Puppe
  Charakter verleihen

- aus Wolle, Krepp-Papier, Draht usw Haare
  ankleben

- mit der Kopfbedeckung wächst die
  Puppenpersönlichkeit

- Kleider machen Leute (T-Shirts, Puppenkleider,
  Tücher, Selbstgenähtes, Accessoires, Hand-
  schuhe...)

- Puppenwerkstätte

- Puppenpersönlichkeiten brauchen einen Namen...

- lustige Namen ausdenken und auf Schilder
  schreiben, die ihr zu den Puppen stellt.

- nicht nur als Dekoration schön, auch zum Spielen
  auf der Bühne bereit