02./03. Mai 2009
"Gewalt ist nicht cool!"
Tolles Theaterkonzept in der
Hauptschule Litschau

 

"Gewalt ist nicht cool!"  - Bericht in der NÖN - Mai 2009

 

Über 200 Besucher lockte die Theatergruppe der Hauptschule Litschau bei ihren zwei Aufführungen am 2. und 3. Mai an. Die 24 Jugendlichen der Schulspielgruppe unter der Leitung von HOL Andreas Krenner zeigten Ausschnitte aus ihren Workshops, bei denen es vorrangig um das zentrale Thema Konflikte ging. Wie schon im Vorjahr verstand er es, die Kinder zu motivieren und ihr schauspielerisches Talent zu wecken.

Die Zuschauer wanderten dieses Mal von Station zu Station. In insgesamt 8 Klassen vermittelten die Schülerinnen und Schüler, dass Gewalt keine Lösung für Probleme sein kann und darf. Es gab Schwarzlicht-, Schatten-, Masken- und Figurentheater ebenso zu sehen wie fertige und selbst erarbeitete Szenen zum Thema, sowie Improvisationstheater und Forumtheater, wo die Jugendlichen eine Konfliktszene zeigten und die Leute dann aufforderten, andere Lösungsvorschläge für das Problem einzubringen, was sofort auf der Bühne umgesetzt wurde.

Das Schlusslied "Ich bin ich und du bist du" rundete das abwechslungsreiche Programm zu diesem wichtigen Thema ab. Das Publikum zeigte sich jedenfalls begeistert und quittierte die Leistungen der Nachwuchsschauspieler mit viel Applaus.