"Zeitlos"
21.02.1015
Volksschule Baden-Weikersdorf

Die Schülerinnen und Schüler der 4C der VS Weikersdorf reisten durch Raum und Zeit
(Leitung Dipl.- Päd. Elisabeth Hornyik-Herold)

In Zusammenarbeit mit dem Orchester der Musikfreunde Baden.
Projektbegleitende Künstler Simone Kriese
(Biondekbühne Baden),
Anđelko Igrec (Musikfreunde Baden)

 

 

Volksschule Baden-Weikersdorf
Radetzkystraße 14
2500 Baden

mehr Bilder hier

 

Projektbeschreibung

In „Zeitlos“ ist der Name Programm, und das auf zweierlei Wegen: Erstens, weil Künstler und Kinder zusammen in eine zeitlose Welt eintauchen, nämlich die der Musik. Und zweitens, weil wir die Grenzen der Zeit mit Hilfe einer Zeitmaschine hinter uns lassen werden!

Künstler und Kinder entwickeln zusammen ein Musiktheaterstück. Mittels einer Zeitmaschine reisen die Darsteller an verschiedene Orte in verschiedenen Epochen und lernen dort typische Klänge, Stücke und Instrumente kennen. Die Grundlage für das so entstehende Stück sind stets die Ideen, Einfälle und ganz allgemein das kreative Potential der Kinder. Wohin die Reise geht, bleibt also ganz den Kindern überlassen – sie arbeiten zusammen mit dem Musikpädagogen Simon Kriese an theatralen Szenen.

Sicher ist in jedem Fall: Beim Reisen lernt man Leute kennen – und bei „Zeitlos“ treffen die Kinder gleich ein ganzes Symphonieorchester. Jenes sorgt für die passende musikalische Untermalung der Reise und ist ab dem 14. Februar bei den Proben anwesend. Die Kinder haben somit die Möglichkeit, nicht nur ein Orchester aus der Nähe kennenzulernen, sondern aktiv in die musikalische Gestaltung einzugreifen, etwa in Form von mit dem Pädagogen zusammen erstellten Liedern oder dem Spielen einfacher instrumentalen Passagen. Des weiteren sind Interviews und ein spielerisches Kennenlernen des Dirigenten, der einzelnen Orchestermusiker und ihrer Instrumente vorgesehen.

Am Ende des kreativen Austauschs stehen zwei Aufführungstage, an denen das zusammen Gestaltete sowohl Mitschülern als auch einem öffentlichen Publikum präsentiert wird.

Konkrete Aktivitäten der SchülerInnen

Gestaltung eines eigenen Musiktheaterstücks
Mitgestalten des Bühnenbildes
Ausgedehnte Interaktion (Interviews, Instrumente kennenlernen...) mit einem Symphonieorchester
Angeleitetes freies Musizieren und Schauspielen
Spielerisches Training in den Bereichen Musik und Schauspiel durch Kunstpädagogen, dies fördert Selbstbewusstsein, freies Sprechen, ausdrucksstarkes Präsentieren und soziales Miteinander
Absolvieren mehrerer Präsentationen des selbst Kreierten
Lernen über geschichtliche, musikalische und Musikgeschichtliche Umstände verschiedener Orte und Zeiten